SV Aschendorfermoor e.V.
....mitten drin, statt nur dabei ;-) - Generalversammlung vom 31.10.2008
Menü

 

 

Bericht Generalversammlung vom
31.10.2008

Nachdem Frank Brelage die Generalversammlung eröffnete, wurde zunächst ein Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr gegeben. Veranstaltungen sind alles in allem zufriedenstellend gelaufen, nur das Sommerfest bereitet nach wie vor ein wenig Sorge, da es nicht wie gewünscht angenommen wird. Hier ist entweder noch zusätzliche Arbeit gefragt, oder man muss leider über die grundsätzliche Absage nachdenken. 

Im weiteren Verlauf wurden dann die einzelnen Jahresberichte verlesen. Hans-Jürgen Gehrmann schilderte die Situation der 1. Herrenmannschaft wie folgt:

 „Die Mannschaft konnte über die gesamte Saison nicht ihr wahres Gesicht zeigen“, erklärte Fußballobmann Hans-Jürgen Gehrmann im Hinblick auf die Saison 2007/2008 der ersten Herrenmannschaft. Grund war, dass die Elf immer wieder auf Stammspieler verzichten musste. Zur laufenden Saison konnte die Mannschaft, die in der 3. Kreisklasse kickt, mit fünf neuen Spielern verstärkt werden. Nach einem 4:2-Sieg am Wochenende bei BW Dörpen II liegt die Mannschaft auf Platz vier.

In der Jugendabteilung bildet der SV Aschendorfermoor seit einigen Jahren eine Spielgemeinschaft mit dem FC Neulehe, SV Herbrum und dem SuS Lehe. Bei den Mini-Kickern stelle der SV
Aschendorfermoor sechs Spieler, berichtete Jugendwart Korte. Ausdrücklich betonte er, dass sich der Vorstand und auch die Jugendabteilung über eine Verstärkung bei den Betreuern freuen würde.

 Mit fünf Mannschaften (drei Herren-, ein Jugend- und ein Mädchen-Team) geht die Tischtennisabteilung an den Start. „Nach sechs Jahren Kreisklasse ist ein Aufstieg überfällig“, erklärte Tischtennisobmann Paul Knurr mit Blick auf die erste Herren-mannschaft. Im Nachwuchsbereich nahmen Tischtennisjugendwart Paul Gorewoda und einige Spieler aufgrund ihrer guten Platzierungen bei den Turnieren auf Altkreis- und Kreisebene am regelmäßigen Stützpunktraining teil. Durch den zweiten Platz bei den emsländischen Kreismeisterschaften qualifizierte sich Lena Schumacher für die Bezirkseinzelmeisterschaften Weser-Ems am 15. November in Jever.

 Bei den dann anstehenden Vorstandswahlen konnte die vakante Stelle des dritten Vorsitzenden, nach dem ausscheiden von Franz Dirkes im letzten Jahr, mit Josef Schröder neu besetzt werden. Nachdem auch Thomas Heyer nach 9 Jahren als Jugendwart aus familiären Gründen Anfang des Jahres seinen Posten zur Verfügung stellte, wurde Franz-Josef Korte von der Mitgliederversammlung einstimmig zum Jugendwart gewählt. Nach dem Ausscheiden von Thomas Heyer, hatte er bereits ab Januar diese Aufgaben kommissarisch übernommen.

Am Ende der Veranstaltung stellte Vorsitzender Frank Brelage die Vorschläge zur Satzungsänderung vor. Ein Punkt war die Einrichtung eines Ehrenvorstandes, dieser soll Mehrheitlich stimmten die Mitglieder dann für die Erweiterung des Vorstandes um den Ehrenvorstand. Dieser soll aus verdienten Vorstandsmitglieder, aus dem aktiven Dienst ausgeschiedene Vorstandsmitglieder sowie Ehrenvorstandsmitglieder bestehen. Über die Aufnahme in den Ehrenvorstand entscheidet dabei der aktive Vorstand. Ein weiterer Punkt, der eine Satzungsänderung erforderlich machte, war  die Änderung des Paragrafen 1, Absatz 2. Demnach werden Vereinsämter grundsätzlich ehrenamtlich ausgeübt. Der Vorstand kann aber bei Bedarf eine Vergütung nach Maßgabe einer Aufwandsentschädigung im Sinne des Paragrafen 3 Nr. 26a EStG beschließen.


Hier der komplettierte Vorstand nach seiner Wahl






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse:
Deine Homepage:
Deine Nachricht:

Insgesamt waren schon 134821 Besucher (661946 Hits) hier!
erstellt von: Manfred Hermes * Glatzerstraße 13 * 26871 Papenburg